Sprache
[wpml_language_selector_widget][/wpml_language_selector_widget]
HerzCheck-Projekt
Gesundheit ist Herzenssache: Eine mobile Lösung für eine flächendeckende Versorgung
July , 2021

Der hochmoderne mobile MRT-Trailer von medneo kommt jetzt so richtig in Fahrt. Heute ist der offizielle Start des HerzCheck-Projekts in Templin und das bedeutet: Volle Kraft voraus durch Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern!

Innovativ, mobil und flexibel

Ein MRT-Gerät auf Rollen – Das ist unsere Antwort auf flexible bildgebende Diagnostik “on Demand”. In Form eines speziell umgebauten LKWs ist es möglich, auch infrastrukturell schwächere Regionen mit High-End Geräten und hochwertigem IT-Equipment auszustatten. Denn genau dort besteht häufig nicht nur ein medizinischer Expertenmangel, sondern auch ein Defizit der zugrunde liegenden Diagnostikmöglichkeit. “Wir sind stolz, dass das lang ausgearbeitete Konzept nun auch beim Patienten ankommt. Damit können wir gemeinsame eine Versorgungslücke schließen und gleichzeitig Ressourcen einsparen – Und das haben wir der starken Teamarbeit innerhalb der Konsortialpartner zu verdanken.” kommentiert Dr. Matthias Issing, Co-Founder und Geschäftsführer von medneo . Inklusive hochwertiger IT-Lösung sowie dem Fachpersonal vor Ort und der Möglichkeit der Telemedizin gelingt es so, MRT-Untersuchungen im ländlichen Raum zu ermöglichen.

Herz-MRT Untersuchung – Für eine frühzeitige Erkennung asymptomatischer Herzinsuffizienz

Herzinsuffizienz zählt zu den am meisten verbreiteten Volkskrankheiten. Das Problem: Sie bleiben oftmals unentdeckt, da der Verlauf ohne schwerwiegende Symptome verläuft. Durch eine frühzeitige Erkennung können rechtzeitig Therapie- und Behandlungsmaßnahmen eingeleitet werden. Und genau hier setzt das HerzCheck-Projekt an. medneos hochmoderne mobile MRT-Systeme bieten das Fundament, auch in ländlichen Regionen bildgebende Diagnostik bereitzustellen.

Der mobile MRT-Trailer im HerzCheck-Gewand rollt nun zwei Jahre lang durch Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Gute Reise!

Vielen Dank an alle Gäste, die heute vor Ort bei der feierlichen Eröffnung in Templin waren, u.a.:

  • Ursula Nonnemacher, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg.
  • Daniela Teichert, Vorstand AOK Nordost – Die Gesundheitskasse.
  • Prof. Dr. med. Sebastian Kelle, Oberarzt am Deutschen Herzzentrum Berlin und Konsortialführer „HerzCheck“.
  • Dr. Matthias Issing, Co-Founder und Geschäftsführer von medneo.
  • Prof. Dr. med. Alexander Huppertz, Facharzt für Radiologie und Projektleiter „HerzCheck“
  • Florian Schulz, Direktor des Sana Krankenhauses Templin.
  • Henryk Wichmann, Zweiter Beigeordneter und Sozialdezernent Dezernat für Jugend, Arbeit, Soziales und Gesundheit Landkreis Uckermark.
  • Detlef Tabbert, Bürgermeister von Templin.
crossmenumenu-circlecross-circle