Zum Inhalt springen

Herzinfarkt – Warnsignale ernstnehmen

Letzte Aktualisierung: April 24, 2024

Herzinfarkt

Ein Herzinfarkt, auch Myokardinfarkt genannt, ist ein ernster medizinischer Notfall, der auftritt, wenn ein Teil des Herzmuskels nicht mehr ausreichend durchblutet wird. Das kann passieren, weil der Bluttransport zum Herzen durch ein Blutgerinnsel oder Ähnliches blockiert ist. Ein Herzinfarkt kann schwere Schäden verursachen und ist lebensbedrohlich.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland (1). Etwa 30 bis 40 Prozent der Erwachsenen haben Bluthochdruck, und der Anteil steigt mit dem Alter.

Viele der Risikofaktoren können beseitigt werden, wenn die Menschen ihren Lebensstil entsprechend ändern. Wenn jemand ein hohes Risiko für einen Herzinfarkt hat, sollte er die ersten Anzeichen dieses medizinischen Notfalls kennen, damit er vorbereitet ist, wenn er eintritt.

Bewegungsmangel – Auswirkung auf unsere Gesundheit

Wie lange dauern die Symptome bis zum Herzinfarkt?

Die ersten Anzeichen eines Herzinfarkts sollten niemals ignoriert werden, denn sie können in einer kritischen Situation über Leben und Tod entscheiden. Während manche Herzinfarkte plötzlich auftreten, können manche Menschen schon Stunden, Tage oder sogar Wochen vorher Symptome bemerken. Das offensichtlichste Anzeichen sind Schmerzen in der Brust, die als Angina pectoris bezeichnet werden und nicht verschwinden. (2)

Die Symptome, die Frauen bei einem Herzinfarkt erleben, unterscheiden sich von denen, die Männer erfahren. Obwohl in beiden Fällen die Schmerzen in der Brust das häufigste Symptom sind, sind sie nicht immer schwerwiegend oder sogar spürbar. Es gibt auch Risikofaktoren, die sich speziell auf Frauen beziehen. Deshalb wissen Patienten, die nicht genügend Informationen haben, nicht, worauf sie im Falle eines medizinischen Notfalls achten müssen.

Herzinfarkt Warnsignale

Symptome eines Herzinfarkts bei Frauen

Bei Frauen treten eher Symptome auf, die nichts mit Brustschmerzen zu tun haben, wie z. B: (3)

  • Atemnot
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Müdigkeit
  • Nacken-, Kiefer-, Schulter-, oberer Rücken- oder Oberbauchbeschwerden
  • Schmerzen in einem oder beiden Armen
  • Schwitzen
  • Schwindel
  • Sodbrennen

Einige der Risikofaktoren, die speziell Frauen betreffen oder sie überproportional beeinträchtigen können, sind ein hoher Testosteronspiegel vor der Menopause, ein zunehmender Bluthochdruck in den Wechseljahren, rheumatoide Arthritis, die bei Frauen häufiger vorkommt als bei Männern, Stress und Depressionen. (4)

Herz - cardisiographie

Herzbeschwerden?

Reagieren Sie rechtzeitig mit einem Herz-Screening in Ihrer Nähe

Machen Sie jetzt Ihren persönlichen Herz-Check bei medneo und beugen Sie Herzinfarkten & anderen Herzerkrankungen vor – schnell, hochpräzise und mit fachärztlicher Betreuung.

Symptome eines Herzinfarkts bei Männern

Bei Männern sind die Symptome am häufigsten:

  • Standard-Brustschmerzen
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Schmerzen oder Unwohlsein im Oberkörper
  • Atemnot
  • Schwindelgefühl
  • Magenbeschwerden

Männer erleiden früher im Leben einen Herzinfarkt als Frauen, und einige der Faktoren, die zu einem höheren Risiko beitragen, sind eine familiäre Vorgeschichte von Herzerkrankungen, Rauchen, Bluthochdruck, hoher Cholesterinspiegel und andere ähnliche Erkrankungen. (5)

Herzinfarkt

Langfristige Vorzeichen eines Herzinfarkts

Obwohl Menschen, die einen Herzinfarkt überlebt haben, noch eine gute Lebensqualität haben können, verursacht der Herzinfarkt in einigen Fällen eine erhebliche Schädigung des Herzmuskels. Eine Herzinsuffizienz kann zu Symptomen wie Kurzatmigkeit, Müdigkeit und geschwollenen Knöcheln führen. Die Muskelschädigung kann nicht rückgängig gemacht werden, aber die Symptome können kontrolliert werden. (6)

Stumme Herzinfarkt Symptome

Wenn ein Herzinfarkt keine oder nur leichte Symptome aufweist, die nicht mit einem medizinischen Notfall in Zusammenhang zu stehen scheinen, spricht man von einem stillen Herzinfarkt. Stille Herzinfarkte sind gefährlich, weil manche Menschen erst Monate später merken, dass sie einen hatten, wenn der Arzt einen Herzschaden feststellt. (7)

Diese Art von Herzinfarkt kann dazu führen, dass sich die Betroffenen wie bei einer Grippe oder Verdauungsstörung fühlen. Er kann auch Müdigkeit und Schmerzen im Kiefer, in den Armen oder im oberen Rücken verursachen. Die üblichen Risikofaktoren für einen Herzinfarkt können das Risiko eines stillen Herzinfarkts erhöhen.

Herzinfarkt Symptome Dauer

Meistens dauern die Symptome eines Herzinfarkts länger als ein paar Minuten. Sie beginnen langsam und verursachen Unbehagen oder leichte Schmerzen. Um eine Schädigung des kritischen Herzgewebes zu verhindern, haben die Betroffenen etwa 90 Minuten Zeit zwischen dem Beginn des Herzinfarkts und der medizinischen Behandlung.

Ein Herzinfarkt kann zwischen einigen Minuten und einigen Stunden dauern, und jede Situation ist anders. Die Genesungszeit hängt vom Ausmaß der Schäden ab, die der Herzinfarkt verursacht hat. Während manche Menschen bereits zwei Wochen nach einem Herzinfarkt wieder arbeiten können, brauchen andere einige Monate, um sich vollständig zu erholen.

Wie lange im Voraus kündigt sich ein Herzinfarkt an?

Es gibt Situationen, in denen die Anzeichen eines Herzinfarkts bereits einige Wochen vor seinem Auftreten bemerkt werden können. Eines der frühesten Anzeichen für einen drohenden Herzinfarkt ist die Angina pectoris. Auch kurz vor einem Herzinfarkt gibt der Körper Warnzeichen.

Einige der häufigsten Symptome, die Tage oder Wochen vor einem Herzinfarkt auftreten können, sind Rückenschmerzen, Kieferschmerzen, Atemnot, Angstzustände, Müdigkeit und Druck auf der Brust. Es gibt auch weniger typische Symptome wie Schmerzen beim Husten oder Atmen oder Schmerzen, die sich über den Kieferknochen oder in den Unterkörper ausbreiten. (8)

Wie merkt man das mit dem Herz was nicht stimmt?

Es gibt viele Menschen, die nicht glauben, dass ihnen ein Herzinfarkt passieren kann, weil sie nicht zu einer der Risikogruppen gehören oder nicht viel über ihre familiäre Krankengeschichte wissen. Das ist kein guter Grund, die Anzeichen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu ignorieren. Die Gesundheit des Herzens lässt sich mit den üblichen medizinischen Tests zur Diagnose von Herzkrankheiten überprüfen.

Die Ärzte können Bluttests empfehlen, um festzustellen, ob der Herzmuskel geschädigt ist, denn das ist eine häufige Folge eines Herzinfarkts. Sie können auch ein Elektrokardiogramm, einen Stresstest, ein Echokardiogramm, einen nuklearen Herzbelastungstest, ein Koronarangiogramm, eine Magnetresonanztomographie oder ein Koronar-Computertomographie-Angiogramm empfehlen. Mit Hilfe dieser Tests können die Patienten mehr Informationen über ihren Gesundheitszustand erhalten und herausfinden, was sie tun können, um ihn zu verbessern.

Kann es sein, dass man einen Herzinfarkt nicht bemerkt?

Nicht alle Herzinfarkte werden von den Betroffenen bemerkt. Weiter oben in diesem Artikel haben wir über den stummen Herzinfarkt gesprochen, der nur wenige oder gar keine Symptome aufweist, und einige der Betroffenen haben nicht einmal bemerkt, dass sie einen Herzinfarkt hatten, bis sie einen Arzt aufsuchten. Deshalb sollte der Arztbesuch für alle eine Priorität sein, nicht nur für die Menschen, die zu einer der höheren Risikogruppen gehören.

Letztendlich muss man sich daran erinnern, dass Männer und Frauen die Symptome eines Herzinfarkts unterschiedlich erleben, weshalb es für sie wichtig ist, sich über die Anzeichen zu informieren, auf die sie achten müssen.