Sprache
[wpml_language_selector_widget][/wpml_language_selector_widget]
HerzCheck-Projekt
Innovationsprojekt in den Startlöchern
May , 2021

Das Team des HerzCheck-Projekts steht in den Startlöchern für die ersten MRT-Untersuchungen am Herzen. Nun zeigt sich das Projekt erstmals live und in Farbe: Die Website herzcheck.org ist online.

Herzinsuffizienz Früherkennung - effizient und kostengünstig

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland. Insbesondere die Häufigkeit der Herzinsuffizienz nimmt stetig zu. Dabei leidet die Hälfte der Patientinnen und Patienten an der „klassischen“ Herzinsuffizienz, bei der das Blut aus der Herzkammer nur reduziert ausgeworfen wird. Typische Symptome sind Luftnot oder geschwollene Beine. “Bei den anderen Betroffenen sind die Anzeichen dagegen oft untypisch, da hier die Auswurfleistung erhalten bleibt. Diese asymptomatische Herzinsuffizienz bleibt oft lange unerkannt.” weiß PD Dr. H. Steen, Kardiologe und Teil des HerzCheck-Teams.

Etwa 2,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Herzinsuffizienz. Die Mission des Innovationsprojekts HerzCheck setzt genau hier an. Im ländlichen Raum ist der Zugang zu moderner MRT-Diagnostik und spezialisierten Ärzt*innenteams oft nicht zur Verfügung. Ziel ist es, Herzinsuffizienz bei Patient*innen in Regionen mit geringer medizinischer Versorgung frühzeitig zu erkennen. Bei dem durch den Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) geförderten Projekt sind neben medneo fünf weitere Konsortialpartner beteiligt.

Nicolas Weber, CEO von medneo, freut sich, dass das Projekt und die damit einhergehende Studie nun mit voller Kraft startet: „Wir sind stolz, Teil einer gesellschaftsrelevanten Studie zu sein und unsere mobilen MRT-Trailer mit hochmodernen Geräten vor allem auch im ländlichen Raum auf die Spur zu bringen. Damit ermöglichen wir Menschen wichtige Erkenntnisse zur Gesundheit ihres Herzens zu bekommen, die sie sonst nicht erhalten.”

medneo stellt speziell umgebaute Trailer mit hochmoderner MRT-Diagnostik zur Verfügung. So kommt die Diagnostik direkt zu den Menschen: Kurze Anfahrtswege, schnelle Terminvergabe.

Die Partner

Für den Erfolg des HerzCheck-Projekts von der Untersuchung bis in die klinische Überführung wurden Partner aus allen relevanten Fachrichtungen gewonnen: Das Deutsche Herzzentrum Berlin, medneo, die AOK Nordost – Die Gesundheitskasse, das Herz- und Gefäßzentrum Bad Bevensen, die Universitätsmedizin Göttingen, das Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie der Universität zu Köln und das Universitätsklinikum Heidelberg.

Sie haben Interesse, mehr zu erfahren? Besuchen Sie die neue Website:

www.herzcheck.org

crossmenumenu-circlecross-circle